Stefan Thielen fordert neue Kriterien für Sperrung des Pellinger Tunnels

Nach Wiederfreigabe: : Kriterien für Tunnel-Sperrung infrage gestellt

Nach der Wiederfreigabe des Pellinger Tunnels fordert der Mettlacher Landtagsabgeordnete Stefan Thielen (CDU), eine Überprüfung der Richtlinien für eine Sperrung.

„Eine Vollsperrung von nahezu einer Woche ist gerade hinsichtlich der hohen Belastungen und Risiken der Verkehrsumleitung für die Anwohner der Umleitungsstecke nicht hinnehmbar“, sagte er. Der Landesbetrieb für Straßenbau müsse Szenarien prüfen, die zu einer Beeinträchtigung des Betriebs des Tunnels führen können und entsprechende Maßnahmen zur Bewältigung der Ereignisse planen. „Eine solch lange Sperrung und Umleitung bei einem Ereignis, welches nicht gerade als unvorhersehbar bezeichnet werden kann, setzt das Saarland in ein besonders schlechtes Bild. Auch der Feiertag ist dafür keine angemessene Entschuldigung“, sagte er. Er sieht das Wirtschaftsministerium in der Verantwortung, den Prozess zu moderieren. Sollte es im Saarland nicht die nötige Kompetenz geben, müsse sich mit Partnern in Luxemburg und anderen Bundesländern ausgetauscht werden.

Mehr von Saarbrücker Zeitung