Schaar geht nach 41 Jahren im Parlament in Pension

Leiter des Sitzungsdienstes : Schaar geht nach 41 Jahren im Parlament in Pension

Die letzte Plenarsitzung des Landtages in diesem Jahr war die allerletzte für Werner Schaar. Nach 41 Jahren geht der Leiter des Sitzungsdienstes in den Ruhestand. „Er hat diesen Landtag sehr geprägt“, würdigte Parlamentspräsident Stephan Toscani (CDU) den 65-Jährigen am Mittwoch.

Schaar war für die Abgeordneten ein Fixpunkt im Parlament. „Ich habe immer Rede und Antwort gestanden“, sagt Schaar. Am preisgekrönten Umbau des Landtages, der 2008 zum Abschluss kam, war er stark beteiligt. Den gewichtigen Haushaltsausschuss betreute Schaar zweieinhalb Jahrzehnte als Sekretär. Die Konsolidierung des Landeshaushalts bezeichnet er als einen der „größten Erfolge“ in einer langen Dienstzeit.