Nebeneinkünfte seit 2021 im Detail Insgesamt 792 961,43 Euro: Das sind die Nebeneinkünfte von Sahra Wagenknecht

Die Linken-Politikerin Sahra Wagenknecht gehört zu den Top-Verdienern im Bundestag. Seit 2021 hat sie neben ihrem Mandat fast 793 000 Euro eingenommen. Das sind ihre Nebeneinkünfte im Detail.

Sahra Wagenknecht​: Fast 800 000 Euro Nebeneinkünfte
Foto: dpa/Britta Pedersen

Die in Merzig-Silwingen wohnhafte Linken-Politikerin Sahra Wagenknecht gehört zu den Spitzenverdienern unter den 736 Bundestagsabgeordneten. Zusätzlich zu ihren Diäten von monatlich 10 323,29 Euro verdiente sich die bundesweit bekannte Sozialistin seit dem Jahr 2021 exakt 792 961,43 Euro hinzu.

Das zeigt ihre Bundestagswebseite, auf der Abgeordnete ihre Nebeneinkünfte offenlegen müssen. Zuerst hatte der „Spiegel“ am Dienstag darüber berichtet.

Besonders viel Geld bekam Wagenknecht für ein Buch

Am meisten Geld bekam Wagenknecht demnach vom Frankfurter Campus Verlag, in dem sie im April 2021 ihr Buch „Die Selbstgerechten“ veröffentlichte, eine Abrechnung mit den „Lifestyle-Linken“, denen Gendersternchen wichtiger sei als sozialer Zusammenhalt. Das Buch fand sich zeitweise in den Bestseller-Listen der Republik.

Weitere Nebeneinkünfte erzielte Wagenknecht, die seit Monaten mit der Gründung einer neuen Partei liebäugelt, mit Vorträgen bei Unternehmen, auch aus der Bankenbranche. Besonders gefragt war die Linke demnach als Rednerin bei Unternehmen in der Schweiz. Im Folgenden die vollständige Auflistung der Nebeneinkünfte Wagenknechts:

  • Efficiency Club, Zürich, Schweiz, Vortrag, 2022, 4.042,42 EUR, Brutto (Symposium „Let's Talk - Wirtschaft im Dialog“)
  • Focus Online Group GmbH, München, 2021, 9.630,00 EUR, Brutto
  • Campus Verlag GmbH, Frankfurt/Main, 2022, 720.868,99 EUR, Brutto
  • Burda Forward GmbH, München, 2022, 6.420,00 EUR, Brutto
  • PODIUM Redner GbR, Frankfurt/Main, Ausfallhonorar, 2022, 7.735,00 EUR, Brutto (DEKA-Investmentkonferenz, DekaBank, Frankfurt/Main)
  • Schweizerisches Institut für Auslandforschung (SIAF), Zürich, Schweiz, Vortrag, 2021, 10.000,00 EUR, Brutto (Warum wir wieder mehr Zusammenhalt und Gemeinsinn brauchen)
  • SMH Verlag AG, Zürich, Schweiz, Salon-Abend, 2023, 9.985,02 EUR, Brutto (Unterstützerkreis des Debattenmagazins „Schweizer Monat“)
  • Swiss Rock Asset Management AG, Zürich, Schweiz, Keynote-Rednerin, 2022, 10.000,00 EUR, Brutto (Swiss Rock Anlagesymposium)
  • Unternehmertag AG, Wollerau, Schweiz, Diskussionsrunde, 2021, 14.280,00 EUR, Brutto (Unternehmertag 2021, Missbrauchen die Tec. Giganten ihre Marktmacht?)

Noch sind nach Angaben des „Spiegel“ nicht alle Nebeneinkünfte von Abgeordneten veröffentlicht. „Wagenknecht dürfte mit ihren Einnahmen allerdings in der oberen Liga mitspielen“, schreibt das Magazin.

Das verdienten Saar-Abgeordnete nebenher

Die meisten saarländischen Abgeordneten haben keine Nebeneinkünfte gemeldet. Christian Petry (SPD) meldete als Mitglied des Ortsrates und Ortsvorsteher Welschbach monatliche Nebeneinkünfte von 500 Euro, seit April 2022 sind es 562,50 Euro. Markus Uhl (CDU) erhält als Ortsvertrauensmann in Homburg, eine Art Ortsvorsteher, monatlich 315 Euro, seit August 2022 sind es 350 Euro.

Christian Wirth (AfD) meldete aus seiner Tätigkeit als Rechtsanwalt drei Mandate mit Gewinnen von 1782 Euro, 1271,78 Euro und 1917,92 Euro – alle aus dem Jahr 2022.