Saarlands Finanzminister Strobel lehnt neue Lehrerstellen ab

Bildung : Saar-Finanzminister Strobel lehnt Forderung nach neuen Lehrerstellen ab

Forderungen nach neuen Lehrerstellen hat Finanzminister Peter Strobel (CDU) am Freitag eine Absage erteilt. „Für Leistungsausweitungen bestehen keine Spielräume“, sagte er.

Finanzminister Peter Strobel (CDU). Foto: dpa/Oliver Dietze

Er betonte, dass aufgrund des Rückgangs von 2000 Schülern vor allem im berufsbildenden Bereich ursprünglich 106 Stellen abgebaut werden sollten. Fast alle hätten jedoch erhalten werden können. Bei 54 Stellen sei der kw-Vermerk („künftig wegfallend“) gestrichen worden. Von den übrigen 56 Zeitverträgen seien 26 aus Haushaltsmitteln verlängert worden, die durch Zinseinsparungen freigeworden seien. Die übrigen Zeitverträge hätten die SPD-geführten Ministerien aus ihren Mitteln finanziert. In den letzten Jahren sei die Bildungsqualität verbessert worden, dies zeige sich an einer besseren Schüler-Lehrer-Relationen sowie den höheren Ausgaben pro Schüler. Bildungsminister Ulrich Commerçon (SPD) hatte 51 zusätzliche Stellen gefordert, um unter anderem die Unterrichtsversorgung und die mobile Lehrerreserve zu stärken.

Mehr von Saarbrücker Zeitung