Bund „wird seinem eigenen Anspruch nicht gerecht“ Saar-Sozialminister zweifelt an Plänen für Kindergrundsicherung

Der Bund will bald seine Pläne zur Kindergrundsicherung beschließen. Doch die Saar-Regierung zweifelt daran, ob die geplanten Regelungen wirklich helfen, die Kinderarmut zu bekämpfen.

Saarland: Sozialminister zweifelt an Plänen für Kindergrundsicherung​
Foto: BeckerBredel

Das Saarland fordert gravierende Nachbesserungen bei den Plänen der Bundesregierung zur Bekämpfung der Kinderarmut. Sozial- und Arbeitsminister Magnus Jung (SPD) begrüßte am Mittwoch die Initiative zur Einführung einer Kindergrundsicherung zwar grundsätzlich – allerdings sieht er noch „weitreichenden Nachbesserungsbedarf“, den die SPD-Alleinregierung auch im Gesetzgebungsverfahren geltend machen will.