Zahlen steigen seit Jahren So viel Geld hat das Saarland 2023 für Ukraine-Flüchtlinge und Asylbewerber ausgegeben

Saarbrücken · Das Saarland hat 2023 erneut tausende Menschen aufgenommen, die aus der Ukraine geflohen sind oder aus anderen Ländern gekommen sind und Asyl beantragt haben. Wie viel das Saarland hierfür bezahlt hat und wofür die Kosten konkret anfallen.

Die Landesregierung nannte die Kosten für Flüchtlinge auf eine Anfrage des AfD-Abgeordneten Christoph Schaufert.

Die Landesregierung nannte die Kosten für Flüchtlinge auf eine Anfrage des AfD-Abgeordneten Christoph Schaufert.

Foto: dpa/Monika Skolimowska

Die Landesregierung hat die migrationsbezogenen Kosten des vergangenen Jahres beziffert. Nach ihren Angaben fielen aus dem Landeshaushalt für Ukraine-Flüchtlinge und Asylbewerber insgesamt 94 Millionen Euro an – zuzüglich der Kosten, die den Kommunen entstanden sind und die die Landesregierung nicht beziffert, da sie „keinen unmittelbaren Zugriff auf Daten der kommunalen Ebene“ habe.