1. Saarland
  2. Landespolitik

Saarland bittet Trierer Bischof in Klinik-Krise um Hilfe

Schließung des Krankenhauses Lebach : Saarland bittet Trierer Bischof in Klinik-Krise um Hilfe

Angesichts der bevorstehenden Schließung des Lebacher Krankenhauses sucht die Politik händeringend nach Möglichkeiten, wie die stationäre Versorgung im Nordsaarland gesichert werden kann. Um die katholischen Krankenhausträger zu einem stärkeren Engagement in der Region zu bewegen, wird sich Gesundheitsministerin Monika Bachmann (CDU) am 17. März mit dem Trierer Bischof Stephan Ackermann und den Vorstandsvorsitzenden und Geschäftsführern der kirchlichen Krankenhaus-Unternehmen treffen.

Dabei wird es vor allem um eine mögliche Beteiligung am Bau einer neuen Nordsaarlandklinik gehen.

Das Caritas-Krankenhaus in Lebach wird nach Bachmanns Angaben ab Ende Juli keine neuen Patienten mehr aufnehmen. Die Ministerin fordert vom Träger CTT binnen drei Wochen ein Übergangskonzept. Die SPD verlangte am Wochenende einen neuen Krankenhausplan. „Ein Neuanfang ist notwendig“, sagte der Gesundheitspolitiker Magnus Jung.