Corona-Ausbruch Saarland beendet Beschränkung für Bürger aus Gütersloh

Saarbrücken/Gütersloh · Nach einem deutlichen Rückgang der Corona-Neuinfektionen im Kreis Gütersloh können die Menschen von dort wieder ohne Auflagen ins Saarland reisen. Das erklärte Regierungssprecher Alexander Zeyer am Dienstag auf Nachfrage.

 Menschen aus Gütersloh können wieder problemlos reisen.

Menschen aus Gütersloh können wieder problemlos reisen.

Foto: dpa/David Inderlied

Der Nachweis eines negativen Corona-Tests sei für Reisende ins Saarland nur so lange erforderlich, wie die Zahl der Neuinfektionen im Heimatkreis in den vergangenen sieben Tagen bei mehr als 50 pro 100 000 Einwohner liege. Derweil verzichtet auch das Land NRW auf gesonderte Anti-Corona-Maßnahmen im Kreis Gütersloh. Offenkundig habe sich das Virus nach dem Massen-Ausbruch im Tönnies-Fleischbetrieb nicht signifikant unter der Bevölkerung verbreitet, so das NRW-Gesundheitsministerium.

Im Saarland wurden am Dienstag zwei neue Corona-Fälle gemeldet. Bei offiziell 2772 Corona-Fällen insgesamt gelten hier jetzt noch zehn Personen als akut erkrankt.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort