Jugendschutz-Probleme auf Schul-Tablets? „Panikmache“ und „Ahnungslosigkeit“: Saar-SPD geht in Debatte über Jugendschutz bei Schul-Tablets auf CDU los

Die CDU wittert einen Skandal im Hause der SPD-Bildungsministerin, nachdem Lehrer Jugendschutz-Verstöße auf Schul-Tablets anprangerten. Nun kommt der Konter: Die CDU lebe digitalpolitisch in der Steinzeit.

Saar-SPD geht in Debatte über Jugendschutz bei Schul-Tablets auf CDU los​
Foto: dpa/Julian Stratenschulte

Im Zusammenhang mit der Diskussion über den Jugendschutz auf Schul-Tablets wehrt sich die SPD-Landtagsfraktion gegen die Attacken der CDU auf Bildungsministerin Christine Streichert-Clivot (SPD). Der digitalpolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Damhat Sisamci, warf der CDU „Panikmache“ und „digitalpolitische Steinzeitvorstellungen“ vor. Mit einer gänzlich „defizitorientierten Diskussion“ würden aus parteipolitisch motivierten Gründen Tatsachen verdreht, um Ängste bei Eltern und der Lehrerschaft zu schüren.