1. Saarland
  2. Landespolitik

Saar-Linke: Corona-Krise offenbart Schwächen beim digitalen Ausbau im Saarland

Stärkere öffentliche Investitionen gefordert : Linke: Corona-Krise offenbart Schwächen beim digitalen Ausbau

In der Corona-Krise offenbaren sich nach Ansicht der Linksfraktion im Landtag die Schwächen des Landes beim Ausbau digitaler Technologien. „Wer in diesen Tagen etwa Videokonferenzen abhält, sieht, wie wacklig die Verbindungen oft noch sind, gerade im ländlichen Raum“, erklärte Jochen Flackus, wirtschaftspolitischer Sprecher der Linksfraktion und stellvertretender Vorsitzender der Enquête-Kommission zur Digitalisierung.

Die Teilhabe von Kindern und Jugendlichen aus einkommensschwächeren Familien an den öffentlich zugänglichen Online-Lernformaten hinke hinterher, die digitale Spaltung werde in der Krise noch sichtbarer.

Gerade angesichts der wirtschaftlichen Entwicklung sollten die Chancen der Digitalisierung der Produktion im Saarland stärker genutzt werden, um Arbeitsplätze zu retten, neue zu schaffen und die Wettbewerbsfähigkeit der saarländischen Industrie zu erhöhen. Deshalb brauche es stärkere öffentliche Investitionen zum Beispiel in Glasfasernetze, 5G oder kostenfreie WLan-Angebote, erklärte der Linken-Politiker.