Saar-Justiz lädt am 23. Mai zum Tag der offenen Tür

Gerichten und Behörden informieren : Saar-Justiz lädt am 23. Mai zum Tag der offenen Tür

Wer sich über die Arbeit von Gerichten und Justizbehörden informieren möchte, bekommt dazu am Donnerstag, 23. Mai, die Gelegenheit. Anlass ist der Tag der offenen Tür in der saarländischen Justiz.

Möglich sind dann Besuche in den Gerichten in Saarbrücken, Saarlouis, St. Ingbert, Völklingen, Homburg, Lebach, Merzig und Ottweiler. Einen Einblick in ihre Arbeit bieten auch die Staatsanwaltschaft sowie das Saarbrücker Kompetenzzentrum der Justiz für ambulante Resozialisierung und Opferhilfe, kurz: KARO. Geplant sind vor allem Vorträge, aber auch Ausstellungen, Mitarbeiter-Fragerunden und Führungen durch Gerichtsgebäude, etwa in Merzig und Völklingen. Öffentliche Verhandlungen können ebenfalls besucht werden. Darüber hinaus bietet das Justizministerium Testfahrten in einem Alkohol-Fahrsimulator an.

Interesse an Institutionen zu wecken und mögliche Berührungsängste mit der Justiz abzubauen – das sind laut Saar-Justizminister Peter Strobel die Ziele des Tages der offenen Tür. Außerdem will er an dem Tag verstärkt für Berufe werben. Auf allen Ebenen sei die saarländische Justiz auf der Suche nach Mitarbeitern. So werde das Land in diesem Jahr etwa zwölf Richter und Staatsanwälte brauchen, im kommenden Jahr neun und im Jahr 2021 „bis zu 18“, sagt Strobel. An Interessenten mangelt es nach seinen Angaben nicht: Die Justiz werde als „attraktiver Arbeitgeber“ wahrgenommen.

Den Tag der offenen Tür gibt es dieses Jahr zum zweiten Mal. Vergangenes Jahr kamen laut Strobel rund 1000 Besucher. Das ist auch diesmal die angepeilte Marke.

Das vollständige Programm findet sich auf der Internetseite des Saar-Justizministeriums unter www.saarland.de/247235.htm

Mehr von Saarbrücker Zeitung