Blutspender gesucht: Rotes Kreuz schlägt Alarm: Blutspender fehlen

Blutspender gesucht : Rotes Kreuz schlägt Alarm: Blutspender fehlen

Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) beklagt Engpässe bei den Blutvorräten. Dringend würden vor allem Spenden der Blutgruppe 0 (negativ und positiv) benötigt, teilte der DRK-Blutspendedienst West mit.

Die längere Ferienzeit, in der weniger Spender kommen, wirkt sich demnach mittlerweile stark auf die Bestände aus – und somit auf die Versorgung der Krankenhäuser mit Blutkonserven. Nach DRK-Angaben werden in dem Versorgungsgebiet täglich mindestens 3000 Blutspenden benötigt, um die Belieferung der Krankenhäuser sicherzustellen. Die „Komfortzone“ liege jedoch bei einem Dreitagesvorrat, um jederzeit auf einen steigenden Bedarf reagieren zu können.

Mehr von Saarbrücker Zeitung