1. Saarland
  2. Landespolitik

RKI: Corona-Inzidenz im Saarland steigt leicht an - Wert in Deutschland höher

Corona-Zahlen des Robert-Koch-Instituts : Leichter Anstieg der Inzidenz im Saarland – weiterhin deutlich unter Deutschlandwert

Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Corona-Virus binnen einer Woche ist leicht gestiegen. Das meldet das Robert-Koch-Institut (RKI) am frühen Montagmorgen. In zwei Landkreisen ging der Wert indes zurück.

Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat im Saarland am Montag, 11. Oktober, 28 Neuinfektionen mit dem Corona-Virus innerhalb von 24 Stunden gemeldet. Am Sonntag waren es mit 75 Fällen mehr. Damit gibt es seit Pandemie-Beginn im Saarland 48 060 bestätigte Fälle des Virus. Die Zahl der Verstorbenen in Verbindung mit der Krankheit stieg nach zwei am Sonntag gemeldeten Todesfällen nicht weiter an. Damit bleibt die Zahl der Menschen, die an oder mit dem Coronavirus im Saarland verstorben sind, bei 1055.

Die Inzidenz im Saarland ist derweil leicht von 45,1 auf 45,9 gestiegen. Damit liegt das Saarland immer noch deutlich unter dem Bundesschnitt. Die niedrigste Inzidenz weist aktuell Merzig-Wadern (32,9) auf, die höchste seit heute der Saarpfalz-Kreis (56,5). In zwei Regionen sank der Wert: in Saarlouis von 54,7 auf 53,2 sowie in St. Wendel von 37 auf 33,5. Der Wert beschreibt die Infektionen innerhalb von sieben Tagen, auf 1000 000 Einwohner hochgerechnet.

Zahlen für Deutschland

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Deutschland ist im Vergleich zum Vortag erneut leicht gestiegen. Das RKI gab den Wert der Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner und Woche am Montagmorgen mit 66,5 an. Am Vortag hatte der Wert bei 66,1 gelegen. Die Gesundheitsämter in Deutschland meldeten dem RKI binnen eines Tages 3111 Corona-Neuinfektionen. Das geht aus Zahlen hervor, die den Stand des RKI-Dashboards von 3.10 Uhr wiedergeben. Deutschlandweit wurden nach den neuen Angaben binnen 24 Stunden 7 Todesfälle verzeichnet. Das RKI zählte seit Beginn der Pandemie 4 313 384 nachgewiesene Infektionen mit Sars-CoV-2. Die tatsächliche Gesamtzahl dürfte deutlich höher liegen, da viele Infektionen nicht erkannt werden.

Die Zahl der Genesenen gab das RKI mit rund 4 095 900 an. Die Zahl der Menschen, die an oder unter Beteiligung einer nachgewiesenen Infektion mit Sars-CoV-2 gestorben sind, stieg auf 94 209