„Pflege Portal Saar“ : Neues Portal hilft bei Pflegeplatz-Suche

Wer auf die Schnelle für einen Angehörigen einen Platz in der Kurzzeitpflege sucht, stößt oft an seine Grenzen. Nicht selten werde man erst nach Anrufen „in sechs oder sieben Einrichtungen fündig“, sagt Saar-Gesundheitsministerin Monika Bachmann (CDU).

Das soll sich mit dem neuen „Pflege Portal Saar“ ändern. Seit Juni ist die Homepage online. Die Saarländische Pflegegesellschaft betreut das Projekt. Gezielt können Angehörige aufgelistet nach Landkreisen und für einen bestimmten Zeitraum nach einem freien Platz suchen. Auch über Tages- und Langzeitpflege im Saarland informiert das Portal, ebenso über die Pflege generell sowie wichtige Beratungsstellen im Land.

350 Einrichtungen gibt es laut Saarländischer Pflegegesellschaft im Saarland. Zwar seien alle auf dem Portal gelistet – aber nicht jede veröffentlicht dort ihre Kapazitäten. Ministerin Bachmann wirbt dafür, dass sich noch mehr beteiligen.

Die Kosten für das Portal belaufen sich auf rund 45 000 Euro. Die Hälfte davon übernimmt das Saar-Gesundheitsministerium. Die andere Häflte zahlt die Pflegegesellschaft, die auch für die Erfassung aller Einrichtungen zuständig ist.

www.pflege-portal-saar.de