1. Saarland
  2. Landespolitik

Neue Corona-Verordnung: Was die Saarländer zuhause noch tun dürfen

Neue Corona-Verordnung : Was die Saarländer zuhause noch tun dürfen

Die Einschränkung sozialer Kontakte ist laut Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) das einzige Mittel, um die Infektionszahlen so zu senken, dass keine „chaotischen Zustände“ im Gesundheitssystem eintreten.

Deshalb sei es wichtig, dass sich die Saarländer gerade auch zuhause strikt an die Regeln hielten.

Im privaten Raum dürfen sich Angehörige eines Hausstandes grundsätzlich nur mit zusätzlich fünf weiteren Personen treffen. Diese dürfen nur aus einem weiteren Haushalt stammen, wenn es sich um Freunde oder Bekannte handelt. Kommt der Besuch aus dem familiären Bezugskreis, dürfen die fünf Personen auch aus mehreren Haushalten stammen. Es könnten beispielsweise Oma, Tante, Nichte, Schwager und Onkel zu Besuch kommen, die jeweils in anderen Haushalten leben.

Der Aufenthalt in der Öffentlichkeit ist nur mit maximal zehn Personen möglich, sie können alle aus dem eigenen Hausstand kommen oder aber aus insgesamt zwei Hausständen.

Hier der Wortlaut der aktuellen Corona-Regeln im Saarland vom 30. Oktober 2020.