LSVS: Linke kritisiert „teure Doppelstrukturen“

Nach der Finanzaffäre : LSVS: Linke kritisiert „teure Doppelstrukturen“

Die Linksfraktion im Landtag hat die Weiterbeschäftigung von Insolvenzanwalt Michael Blank beim Landessportverband (LSVS) kritisiert. Blank ist seit Kurzem nicht mehr Konsolidierungsberater, sondern übt als „Chief Restructuring Officer“ eine neue Kontrollfunktion aus – bis Ende 2021. „Sparsames Wirtschaften beginnt nicht damit, dass die Personalkosten aufgebläht werden“, so Jochen Flackus, parlamentarischer Geschäftsführer der Linken.

Er kritisiert „teure Doppelstrukturen“, da der LSVS im nächsten Jahr hauptamtliche Vorstände erhalten soll.

Mehr von Saarbrücker Zeitung