Mittel sollen in den Haushalt eingestellt werden Landtag will Einstellungen der Saarländer wissenschaftlich erforschen lassen

Saarbrücken · In Rheinland-Pfalz gibt es eine solche Untersuchung bereits. Das Saarland will nun nachziehen. Was genau damit ermittelt werden soll.

Wie ticken die Saarländer politisch? Das soll jetzt auf Wunsch der SPD-Fraktion im Landtag ermittelt werden.

Wie ticken die Saarländer politisch? Das soll jetzt auf Wunsch der SPD-Fraktion im Landtag ermittelt werden.

Foto: dpa/Oliver Dietze

Der saarländische Landtag will in den nächsten beiden Jahren die politischen Einstellungen der Saarländerinnen und Saarländer erstmals in einer großen Studie wissenschaftlich untersuchen lassen. Für einen „Saarland-Monitor“ sollen für die Jahre 2024 und 2025 jeweils 70 000 Euro in den Haushalt eingestellt werden, beschloss die SPD-Fraktion kürzlich bei ihrer Haushaltsklausur. Das Vorhaben wurde mit der CDU-Fraktion besprochen.