Landtag billigt Gesetz für leichteren Übergang von Schule in den Beruf

Landtag billigt Gesetzentwurf : Saarland will mehr schwache Schüler in Ausbildung bringen

Junge Leute ohne oder mit schlechtem Hauptschulabschluss sollen bessere Chancen bekommen, den Übergang in Ausbildung und Beruf zu schaffen. Der Landtag billigte am Mittwoch einstimmig einen entsprechenden Gesetzentwurf.

Künftig soll für solche Schüler eine einjährige Ausbildungsvorbereitung an die Stelle des bisherigen Berufsvorbereitungsjahres und des Berufsgrundbildungsjahres treten. Danach ist auch ein Übergang auf die Berufsfachschule möglich. „Das gesamte System wird gestrafft“, sagte Bildungsminister Ulrich Commerçon (SPD).

Mehr von Saarbrücker Zeitung