Land schließt Lücke bei Ausbildung zur Pflegefachkraft

Pflege : Land schließt Lücke bei Ausbildung von Pflegefachkräften

Mit einer Sonderregelung will das saarländische Sozialministerium 175 einjährig ausgebildeten Altenpflegehelferinnen und Altenpflegehelfern die Ausbildung zur Pflegefachkraft ermöglichen. Damit soll eine Lücke im neuen bundesweiten Pflegeberufegesetz geschlossen werden, wie der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste (bpa) mitteilt.

Im Zuge der Zusammenlegung der Kranken-, Kinderkranken- und Altenpflegeausbildung hätten Pflegehelfer im Jahr 2020 sonst nicht in die weitere Fachkraftausbildung wechseln können. Nach Hessen sei das Saarland das zweite Beispiel dafür, wie Träger, Schulen und das Land pragmatisch und trotzdem rechtssicher gemeinsam Fachkräftesicherung betrieben, erklärte der bpa.

Mehr von Saarbrücker Zeitung