Lafontaine-Gattin Wagenknecht vermisst Sex-Appeal in der Regierung

München/Merzig · Macht macht sexy, aber nicht in den Reihen der (aktuellen) Bundesregierung – das behauptet Linke-Politikerin Sahra Wagenknecht. „Ich will da jetzt nicht persönlich werden – aber ich zumindest habe auf der Regierungsbank noch keinen Sex-Appeal entdeckt“, sagte die 50-Jährige dem „Playboy“.

 Sahra Wagenknecht findet Robert Habeck „gefällig“.

Sahra Wagenknecht findet Robert Habeck „gefällig“.

Foto: dpa/Britta Pedersen

Dabei sei ein attraktives Aussehen hilfreich. Als Beispiel nannte Wagenknecht den Grünen-Vorsitzenden. „Man muss Robert Habeck nicht mögen, aber er sieht nach Ansicht vieler gefällig aus. Das ist auch bei Männern ein Vorteil.“ Wagenknecht ist mit Saar-Linke-Fraktionschef Oskar Lafontaine verheiratet und wohnt in Merzig-Silwingen.  Lafontaine saß von Oktober 1998 bis März 1999 in der Bundesregierung.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort