1. Saarland
  2. Landespolitik

Kontrolle in Eisdielen im Saarland: Eis schneidet gut ab, Sahne schlecht

Kontrollen in saarländischen Eisdielen : Viele Hygienemängel bei Sahne im Eiscafé

Eis aus Eisdielen können Saarländer in diesem Sommer bedenkenlos genießen. Das ist das Ergebnis einer amtlichen Überprüfung. Anders sieht es hingegen bei der Schlagsahne aus.

Im Saarland waren wieder die amtlichen Eis-Esser unterwegs. Das Landesamt für Verbraucherschutz hat in den letzten Monaten im Rahmen einer Kontrollaktion die Arbeit der saarländischen Eiscafés überprüft.

Insgesamt 199 Proben Speiseeis und 98 Proben Schlagsahne wurden seit der zweiten Maiwoche untersucht. Die Ergebnisse stellte Verbraucherschutzminister Reinhold Jost am Mittwoch vor: „Die Ergebnisse belegen: Das saarländische Speiseeis ist von guter Qualität. Dem sommerlichen Eisgenuss steht nichts im Weg“, sagte der Minister. So könne der gute Trend des Vorjahres bestätigt werden.

„Unsere regelmäßigen Kontrollen sorgen für einen größtmöglichen Schutz der Verbraucherinnen und Verbraucher. Als Sorgenkind der vergangenen Jahre bestätigte sich allerdings erneut die Schlagsahne“, so Jost weiter. Bei 69 Prozent der überprüften Proben ergaben sich laut Reinhold Jost in der mikrobiologischen Untersuchung unbefriedigende Auffälligkeiten.

Jedoch gehe von den festgestellten Mängeln keine unmittelbare Gesundheitsgefährdung aus. „Unzureichende Reinigung und Desinfektion des Sahneautomaten oder mangelnde Hygieneschulung des Personals können zu einem solchen Ergebnis führen“, erläutert Reinhold Jost.“ Um die Verbraucher weiterhin zu schützen werde das Landesamt für Verbraucherschutz auch in Zukunft regelmäßig engmaschige Kontrollen durchführen und den Gastronomiebetreibern beratend zur Seite stehen“, versichert Jost. Für ihn gehöre Eis zu einem guten Essen dazu.