Klimabündnis fordert Kehrtwende von Saar-Politik

Energiewende : Klimabündnis fordert Kehrtwende von Saar-Politik

Ein neues Klimaschutzbündnis drängt die Saar-Politik zu einem schnellen Umsteuern in der Energiepolitik. Die beteiligten Organisationen, darunter die Umweltverbände BUND und Nabu, die Schülerbewegung „Fridays for Future“ und Bürger-Energie-Genossenschaften, fordern die Aufnahme des Klimaschutzes in die Landesverfassung und ein Klimaschutzgesetz, das die Reduktion der Treibhausgase um jährlich mindestens sechs Prozent vorschreibt.

Außerdem hält das Bündnis unter anderem eine CO2-Steuer, den massiven Ausbau der Windenergie und der Photovoltaik, eine Halbierung des Energieverbrauchs bis 2035, deutliche CO2-Einsparungen der Stahlindustrie  sowie eine schnellstmögliche Verkehrswende für nötig. Die große Koalition will die Photovoltaik auf öffentlichen Gebäuden deutlich ausweiten, zeigte sich ansonsten aber zurückhaltend, was die Forderungen anbetrifft.

Mehr von Saarbrücker Zeitung