Katholische Arbeiterbewegung Saar Chance der Klinik Lebach „erheblich verbessert“

Saarbrücken · Die Katholische Arbeiterbewegung Saar (KAB) begrüßt die aktuellen Entwicklungen rund um das Caritas-Krankenhaus Lebach. Der von Gesundheitsministerin Monika Bachmann (CDU) angestrebte Einstieg der Knappschaft beim Lebacher Krankenhaus würde die Chance auf den Erhalt der Klinik erheblich verbessern.

„Den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Lebacher Klinik gibt diese Entwicklung wieder ein wenig mehr Hoffnung auf den Erhalt ihrer Arbeitsplätze“, sagt der Vorsitzende der KAB-Saar, Alfred Staudt. Erfreulich sei auch, dass offensichtlich eine privatwirtschaftliche Lösung etwa durch den Einstieg von Ameos zunächst vom Tisch ist. Es bedarf aber weiterer Beratungen. Zur Frage eines Gesamtkonzeptes „zeigt sich noch keine Lösung“.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort