KAB unterstützt Kritik von Bouillon

Katholische Arbeitnehmer-Bewegung : KAB unterstützt Appell von Bouillon

Alfred Staudt ist neuer ehrenamtlicher Bezirksvorsitzender des Landesbezirks Saar der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung (KAB). Die Mitglieder wählten den 61-Jährigen jetzt beim Landesbezirkstag in Saarbrücken mit großer Mehrheit, wie die KAB mitteilte.

Die Position war fast zwei Jahre vakant. Staudt ergänzt somit den Landesvorstand, dem außerdem die beiden Seelsorger Tina Wagner und Sebastian Leinenbach sowie der Bezirksgeschäftsführer Andreas Luce angehören. Die Mitglieder stimmten ebenfalls für die Resolution „Schöpfung bewahren. Mit einem ökologischen und sozial gerechten Umbau die Klimakrise bekämpfen“, mit der sich die KAB an die Seite der Bewegung „Fridays for Future“ und den saarländischen Stahlarbeitern stellt.

Im Namen der KAB unterstützte Staudt den Appell von Saar-Innenministers Klaus Bouillon (CDU), der die einseitige finanzielle Unterstützung für die neuen Bundesländer kritisiert und ein „Aufbauprogramm für den Westen“ gefordert hatte. „Der Solidaritätsfonds darf nicht länger in Himmelsrichtung ,Osten’ verteilt werden. Wir haben im Saarland viele ,Sanierungsfälle’, zum Beispiel Schulen, Sportstätten, Ortsteile und Straßen“, sagte Staudt. Er rief „alle Kräfte des guten Willens in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft“ auf, das Vorhaben Bouillons zu unterstützen, der sich auf Bundes- und Länderebene dafür einsetzen will, dass das Saarland und seine Kommunen mit den Altschulden nicht allein gelassen werden.

Mehr von Saarbrücker Zeitung