Interview mit Landesschülersprecher Lennart-Elias Seimetz „Viele haben noch Angst um ihre Gesundheit“

Saarbrücken · Der Landesschülersprecher fordert klare Hygiene-Regeln – und ein neues Schulfach, in dem man Steuererklärungen und Bewerbungen lernt.

 Nach den Sommerferien soll der Schulbetrieb wieder weitgehend normal ablaufen – ohne Maskenpflicht und ohne Abstandsregeln. Die Landesschülervertretung des Saarlandes hält das für keine besonders gute Idee.

Nach den Sommerferien soll der Schulbetrieb wieder weitgehend normal ablaufen – ohne Maskenpflicht und ohne Abstandsregeln. Die Landesschülervertretung des Saarlandes hält das für keine besonders gute Idee.

Foto: dpa/Kay Nietfeld

Seit zwei Monaten ist Lennart-Elias Seimetz Landesschülersprecher des Saarlandes. Der 16-Jährige besucht die zehnte Klasse der Willi-Graf-Realschule in Saarbrücken. Im Interview erklärt er, was er vom Schulunterricht unter Corona-Bedingungen hält – und warum er der Meinung ist, dass die Schule nicht genügend aufs Leben vorbereitet.