Illegaler Müll im Saarland: Zahl der Fälle steigt

Zahl der Straftaten steigt stark : Illegaler Müll kommt Steuerzahler im Saarland teuer zu stehen

Die Landesregierung registriert nach eigenen Angaben einen drastischen Anstieg der Fälle.

Mit der Zunahme illegal entsorgten Abfalls steigen auch die Kosten, um ihn fachgerecht zu entsorgen. Nach Angaben der Saar-Regierung kostet das den Steuerzahler allein 200 000 Euro, den Staatswald wieder auf Vordermann zu bringen.

Registrierten die Behörden 2015 noch 2300 solcher illegalen Müllablagerungen im gesamten Land, so sollen es im Vorjahr bereits 5400 gewesen sein. Allerdings sei die Quote, die Täter zu erwischen und zu belangen, sehr niedrig. Den Kosten, die durch die fachmännische Entsorgung anfallen, sollen nur 28 000 Euro aufgebrummte Strafen gegenüberstehen.

Die Landesregierung reagierte damit auf eine Anfrage der AfD im Saar-Landtag.