Schäden in Millionenhöhe Landesregierung prüft Nachtragshaushalt nach verheerendem Hochwasser im Saarland

Noch lässt sich der Gesamtschaden des „Pfingsthochwassers“ im Saarland nicht beziffern. Klar ist aber: Es wird teuer.

Hochwasser-Folgen im Saarland: Landesregierung prüft Nachtragshaushalt​
Foto: BeckerBredel

Nach dem verheerenden Hochwasser vor gut einer Woche im Saarland kommen auf das Land Kosten in Millionenhöhe zu. „Wir prüfen derzeit intensiv die Notwendigkeit eines Nachtragshaushaltes“, sagte die saarländische Ministerpräsidentin Anke Rehlinger (SPD) am Montag in einer Regierungserklärung im Landtag.

Gesamtschaden des Hochwassers im Saarland weiter unklar

Damit verbunden sei unter Umständen die Feststellung einer außergewöhnlichen Notsituation wegen einer Naturkatastrophe. Noch könne niemand genau sagen, wie hoch der Gesamtschaden im Saarland sei. „Aber ohne Frage wird es sich um viele, viele Millionen handeln“, sagte sie.

Kosten seien durch die akute Gefahrenabwehr der ersten Tage entstanden. Betroffenen Bürgerinnen und Bürgern werden zudem finanzielle Hilfen zur Verfügung gestellt. Hinzu kommen die Kosten für den Wiederaufbau der öffentlichen Infrastruktur von Land und Kommunen sowie für die Stärkung der Einsatzkräfte und des Hochwasserschutzes.

„Pfingsthochwasser“ geht in die Geschichte des Saarlandes ein

Die Naturkatastrophe werde als „Pfingsthochwasser“ in die Geschichte des Saarlandes eingehen, sagte Rehlinger. Seit dem „Jahrhunderthochwasser“ Ende 1993 sei das Saarland „in seiner Gesamtheit nicht mehr durch solche Wassermassen bedroht“ gewesen. Gegen die Folgen des „historischen Ereignisses“ werde das Saarland noch sehr lange kämpfen müssen.

Am langen Pfingstwochenende hatten Menschen im Saarland tagelang gegen Hochwasser und Überschwemmungen gekämpft. Enorme Regenmengen hatten dort für Überflutungen, Erdrutsche und vollgelaufene Straßen und Keller gesorgt. Polizei, Feuerwehr und Hilfsorganisationen rückten zu mehr als 5000 Einsätzen aus. Eine 67-Jährige starb infolge eines Hochwasser-Rettungseinsatzes in Saarbrücken.

(dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort