Grüne im Saarland: Minister hat neue Lehrerstellen versäumt

Diskussion um Lehrerstellen : Grüne werfen Commerçon Versäumnisse vor

Die Saar-Grünen werfen Bildungsminister Ulrich Commerçon (SPD) vor, im vergangenen Jahr die rechtzeitige Einstellung von rund 100 neuen Lehrerstellen in den Doppelhaushalt 2019/20 selbst versäumt zu haben.

Mit seinen heftigen Angriffen gegen den Koalitionspartner CDU wolle er lediglich von eigenen Fehlern ablenken, mutmaßt Ex-Bildungsminister Klaus Kessler (Grüne). Der Bedarf an neuen Lehrerstellen sei schon lange bekannt. Kessler kritisierte, Commerçon könne sich im Kabinett nicht durchsetzen. Er forderte, dass die Lehrerstellen trotz sinkender Schülerzahlen aufgestockt werden. Das sei notwendig für kleine Klassen, die Lehrerfeuerwehr gegen Unterrichtsausfall und die Inklusion.

Mehr von Saarbrücker Zeitung