Gericht in Metz: Gelstrafen für Greenpeace-Aktivisten wegen Feuerwerk in Cattenom

Prozess in Metz : Cattenom-Gegner müssen nicht ins Gefängnis

(hem) Das Berufungsgericht in Metz hat gestern Geldstrafen gegen Greenpeace-Aktivisten verhängt, die illegal auf das Gelände des lothringischen Kernkraftwerks Cattenom eingedrungen waren.

Sie hatten dort ein Feuerwerk gezündet, ein Video davon gedreht und online gestellt. In erster Instanz waren die Angeklagten zu Haftstrafen verurteilt worden. Die Umweltorganisation zeigte sich über das Urteil erleichtert, überlegt dennoch, Revision einzulegen, um einen Freispruch zu erreichen.