1. Saarland
  2. Landespolitik

Fridays for Future Saarland hält Trauerfeier für Pariser Klimaziele

Fridays for Future Saarland : Fridays-for-Future-Aktivisten trauern um Pariser Klimaziele

Die Klimaschutzbewegung Fridays for Future Saarland plant an diesem Freitag, 17. Juli, um 16 Uhr eine symbolische Beerdigung des Pariser Klimaschutzabkommens vor der Europa-Galerie in Saarbrücken.

Anlass ist das am 3. Juli beschlossene Kohleausstiegsgesetz der Bundesregierung, das den Kohleausstieg zwischen 2035 und 2038 festlegt.

Wissenschaftler und Klimaaktivisten hatten lautstark dagegen protestiert, da dies die Einhaltung der 1,5-Grad-Grenze unmöglich mache. „Wenn wir die Erderhitzung auf höchstens 1,5 Grad Celsius begrenzen wollen, muss Deutschland bis spätestens 2030 aus der Kohle aussteigen.“, sagt Daniel Trenz, Mitglied im Organisationsteam von Fridays for Future Saarland.

Die Beerdigung wird nur von Mitgliedern des Organisationsteams von Fridays for Future vorgenommen werden, um das Einhalten der Sicherheitsabstände zu gewährleisten. Interessierte können die Aktion im Livestream auf dem Instagram-Kanal „fridaysforfuture.saar“ verfolgen.

Die Bewegung kritisiert, dass die Kohlekonzerne Milliarden erhalten, um die Tagebaue zu renaturieren, obwohl sie gesetzlich dazu verpflichtet sind, diese Kosten selbst zu tragen.