Bündnis für Wohnen und Bauen: DGB überreicht „Wohn-Resolution“ an Bauminister

Bündnis für Wohnen und Bauen : DGB überreicht „Wohn-Resolution“ an Bauminister

(red) Mit einer Resolution zum Thema „Wohnen“ haben Vertreter des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) am Samstag, 21. September, den saarländischen Bauminister Klaus Bouillon (CDU) aufgefordert, den sozialen Wohnungsbau im Saarland zu stärken.

Sie riefen dazu auf, das saarländische „Bündnis für Wohnen und Bauen“ fortzuführen. Das Bündnis aus Land, Kommunen, Bau- und Wohnungswirtschaft, Kammern, Sozialverbänden, Gewerkschaften und weiteren thematisch betroffenen Spitzenverbänden hatte seit seiner Gründungsversammlung im Februar 2017 eigentlich gemeinsam Fragestellungen zur Wohnraumentwicklung bearbeiten sollen, war aber zuletzt nicht mehr einberufen worden.

„Mit der Aktion will der DGB erneut auf dieses wichtige Thema aufmerksam machen und die Forderung nach einem sozialen Wohnungsbau im Saarland unterstreichen“, so Bettina Altesleben, DGB-Saar-Regionsgeschäftsführerin.

Minister Bouillon habe für Oktober dieses Jahres die Veröffentlichung einer Broschüre aus seinem Ministerium angekündigt, teilt der DGB weiter mit, die unter anderem wohnungsbauliche Förderungsmöglichkeiten aufzeige – „mit Förderungen bis zu 35 000 Euro in bar für Privathaushalte“, so Bouillon.

Mehr von Saarbrücker Zeitung