1. Saarland
  2. Landespolitik

Corona-Tests in Fleischbetrieben im Saarland bisher alle negativ

Erste Testergebnisse : Bislang keine Corona-Fälle in saarländischen Fleischindustrie

Bei den vergangene Woche gestarteten Corona-Tests in der saarländischen Fleischindustrie sind bislang keine Covid-19-Fälle festgestellt worden. Bislang wurden 150 von 500 Personen getestet.

Nach zahlreichen Corona-Ausbrüchen in Fleischbetrieben in Deutschland hat das Saarland vergangenen Freitag, 10. Juli, ebenfalls begonnen, Beschäftigte vorsorglich auf das neuartige Coronavirus zu testen.

„Bislang wurden 150 Untersuchungen durchgeführt, die alle negative Testergebnisse vermelden“, teilte Saar-Gesundheitsministerin Monika Bachmann (CDU) mit, „das frühe Erkennen von Coronafällen in der Fleischindustrie ist existenziell, um lokale Ausbrüche zu vermeiden, wie die Ereignisse in Nordrhein-Westfalen und Luxemburg gezeigt haben.“

Weitere Testungen sollen innerhalb der nächsten zwei Wochen stattfinden.

Die Abstriche werden in Betrieben mit mehr als 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Fleischproduktion durchgeführt. Insgesamt werden rund 500 Beschäftigte in der Fleischproduktion getestet. Die Tests sind für die Mitarbeiter freiwillig.

Die Abstriche werden vom Gesundheitsamt Saarbrücken abgewickelt, vom Landesamt für Verbraucherschutz gepoolt und anschließend im Virologischen Institut des Universitätsklinikums des Saarlandes ausgewertet.