1. Saarland
  2. Landespolitik

Corona-Krise: Saarland will Quarantäne-Pflicht für Schengen-Bürger abschaffen

Corona-Krise : Saarland will Quarantäne-Pflicht für Schengen-Bürger abschaffen

In der Corona-Krise kündigte die Saar-Regierung Erleichterungen für Einreisen aus dem Ausland an.

Saar-Ministerpräsident Tobias Hans will in der Corona-Krise die Quarantäne-Pflicht für Einreisende aus dem Schengen-Raum abschaffen. Das teilte der CDU-Politiker auf SZ-Nachfrage mit. „In vielen Nachbarländern Deutschlands endet schrittweise der Lockdown, so auch bei unseren direkten Nachbarn in Frankreich, wo die Menschen seit Montag wieder mehr Freiheiten haben“, sagte Hans. „Aus diesem Grund müssen wir so schnell wie möglich wieder zurück zu einer Art ‚Schengen-Normalität’ kommen und auch die Quarantäne-Pflicht für Rückkehrer lockern.“ Deshalb werde er dem Ministerrat vorschlagen, „die Quarantäneregelung für das Saarland so zu ändern, dass bei Einreise aus dem Schengen-Raum die bislang 14-tägige Quarantäne entfällt“. Dies sei aufgrund der niedrigen Zahl an Neuinfektionen aber auch aufgrund der geltenden Abstands- und Kontaktbeschränkungen verantwortbar. „Was wir jetzt brauchen ist ein gemeinsames Vorgehen und Lockerungen, die für alle Bürgerinnen und Bürger in der Großregion gleichermaßen gelten“, sagte der Ministerpräsident.