1. Saarland
  2. Landespolitik

Corona-Impfung: Sonderimpfaktionen im Saarland verlängert

Hier gibt es Corona-Impfungen ohne Termin : Sonderimpfaktionen im Globus Homburg-Einöd verlängert

Im Saarland wurden die Sonderimpfaktionen im Globus Homburg-Einöd verlängert. Wo Sie sich jetzt ohne Anmeldung impfen lassen können, lesen Sie hier.

Aufgrund der hohen Besucherzahlen an den Standorten Saarbasar Saarbrücken und am Ikea Saarlouis werden die Sonderimpfungen in den mobilen Impfzentren dort bis zum 31. August 2021 verlängert. Auch am Globus Homburg-Einöd wird die Möglichkeit der Sonderimpfungen in Einkaufszentren im Saarland bis zum 19. August verlängert. Das hat das saarländische Gesundheitsministerium mitgeteilt.

Hier der Überblick über die Termine der Sonderimpfungen in Einkaufszentren und belebten Orten:

Verlängerung bis 31.08.2021

  • Saar-Basar Saarbrücken, Breslauer Str. 1A, 66121 Saarbrücken, 12-17 Uhr
  • Ikea Saarlouis, Im Hader 1, 66740 Saarlouis, 12-17 Uhr

29.07.2021 - 19.08.2021

  • Globus Baumarkt St. Wendel, Linxweilerstraße 20, 66606 St. Wendel, 12-17 Uhr
  • Globus Markt Homburg, Neunmorgenstraße 8, 66424 Homburg, 12-17 Uhr

Interessierte können sich vor Ort kurzfristig und ohne Termin eine Erstimpfung geben lassen. Wie das Saar-Gesundheitsministerium mitteilt, wurden im Rahmen der Sonderimpfungen in Einkaufszentren und belebten Orten im Saarland bislang rund 5000 Impfungen (Stand 09.08.) durchgeführt.

Vor Ort werden außerdem mobile Impfteams Interessierte über die Corona-Schutzimpfung informieren. Nach einem ärztlichen Aufklärungsgespräch können die Impfungen, wenn gewünscht, dann direkt vor Ort durchgeführt werden. 

Seit Mittwoch (11. August) haben impfwillige Saarländer außerdem die Möglichkeit sich in einem der drei saarländischen Impfzentren (Saarlouis, Saarbrücken und Neunkirchen) mit dem Impfstoff Johnson&Johnson ohne vorherige Terminbuchung impfen zu lassen. Das teilte das saarländische Gesundheitsministerium am Dienstag mit. Bei diesem Impfstoff reicht eine Impfung aus, um den vollen Schutz zu erhalten.

„Im Rahmen unserer Sonderimpfaktionen haben wir festgestellt, dass sich insbesondere der Impfstoff von Johnson&Johnson einer großen Nachfrage erfreut. Darauf haben wir, in Absprache mit den Impfzentren, reagiert und halten ab morgen das niedrigschwellige Angebot einer Einmal-Impfung ohne Termin in den Impfzentren Saarlouis, Saarbrücken und Neunkirchen vor“, sagte Saar-Gesundheitsministerin Monika Bachmann am Dienstag.

Seit Montag (2. August) sind auch im Impfzentrum Süd am ehemaligen Messegelände in Saarbrücken Impfungen ohne vorherige Terminvereinbarung möglich. Das hat das Gesundheitsministerium mitgeteilt.

Die Auslastung des Impfzentrums in Saarbrücken liege derzeit bei rund 60 Prozent. Die freien Kapazitäten können durch die neue Möglichkeit optimal genutzt werden. Terminbuchungen sind trotzdem weiterhin online über das Impfportal www.impfen.saarland.de oder telefonisch über die Hotline möglich.

Personen, die sich im Impfzentrum Saarbrücken impfen lassen, erhalten laut Mitteilung des Ministeriums Impfstoffe der Hersteller Biontech und Moderna. Der seitens des RKI empfohlene Impfabstand für den Zweittermin liegt bei Moderna bei vier bis sechs Wochen, bei Biontech bei drei bis sechs Wochen. Am Impfzentrum ist für Personen ohne Termin gegebenenfalls mit Wartezeiten zu rechnen.

Weitere Informationen zur Impfung findet man auf der Homepage www.impfen.saarland.de oder über die Impfhotline unter Telefonnummer (0681) 501 4422.