1. Saarland
  2. Landespolitik

Corona-Beschluss: Maskenpflicht im Unterricht im Saarland fällt ab heute

Ministerrat ist sich einig : Beschluss steht: Ab heute müssen Saar-Schüler keine Maske mehr im Unterricht tragen

Die Maskenpflicht am Platz fällt. Darauf hat sich am Dienstagmorgen der Ministerrat geeinigt. Welche neuen Corona-Regeln an Schulen nun seit dem Mittwoch geltne.

Es ist beschlossen. Von diesem Mittwoch an müssen die rund 120 000 Schülerinnen und Schüler im Saarland keine Maske mehr im Unterricht tragen. Darauf hat sich am Dienstagmorgen der Ministerrat geeinigt. Grund sei die aktuell sinkende und stabile Infektionslage. Der Sieben-Tage-Inzidenzwert lag saarlandweit am Dienstag bei 62,0 und damit unter dem bundesweiten Wert von 68,5.

„Kinder und Jugendliche haben in den vergangenen Monaten zum Wohle der Gesellschaft oft zurückgesteckt und auf vieles verzichtet“, erklärte Saar-Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) vor der Ministerratssitzung. Bei aller nach wie vor gebotenen Vorsicht sei „jetzt der Zeitpunkt gekommen, die Maskenpflicht zumindest im Unterricht zu lockern und den Schülerinnen und Schülern so den Schulalltag etwas zu erleichtern“. Es sei gut, „dass es jetzt weitere Bewegung gibt“, sagte Bildungsministerin Christine Streichert-Clivot (SPD). Die Maskenpflicht gilt aber weiter im Schulgebäude, außerdem bleibt es bei zwei Testungen pro Woche und Schüler.

Die Abschaffung der Maskenpflicht könnte auch eine Änderung der Quarantäne-Regelungen nach sich ziehen. Nach einer Vereinbarung auf Landesebene vor zwei Wochen sollten die Gesundheitsämter der Kreise und des Regionalverbandes davon absehen, bei einzelnen Infektionen eine ganze Klasse in Quarantäne zu schicken, wenn bestimmte Auflagen erfüllt sind - Voraussetzung ist die Maskenpflicht am Platz. Nun muss die Landesregierung zügig eine Lösung finden, damit nicht wieder viel mehr Kinder isoliert werden.