1. Saarland
  2. Landespolitik

Christopher Wolf wird Vize der Landesmedienanstalt Rheinland-Pfalz

Wechsel nach Rheinland-Pfalz : Hoher Saar-Beamter wird Vize der Landesmedienanstalt Rheinland-Pfalz

Der Spitzenbeamte Christopher Wolf aus der saarländischen Staatskanzlei soll neuer Vizedirektor der rheinland-pfälzischen Landesmedienanstalt in Ludwigshafen werden.

Der Spitzenbeamte Christopher Wolf aus der saarländischen Staatskanzlei soll neuer Vizedirektor der rheinland-pfälzischen Landesmedienanstalt in Ludwigshafen werden. Ein Bericht des Branchendienstes „Medienkorrespondenz“, wonach Wolf der Favorit unter den acht Bewerbern ist, wurde der SZ bestätigt.

Der 46-jährige gebürtige Mainzer arbeitet seit 2003 in der Saarbrücker Staatskanzlei und leitet das Referat Medienrecht und Medienpolitik, zudem ist er stellvertretender Leiter der Abteilung Koordination. Wolf ist ein Kenner des Medienrechts. Seine Doktorarbeit schrieb der Jurist mit CDU-Parteibuch über den Kulturauftrag des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in der Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts. Wolf ist Vorstandsmitglied des Europäischen Medieninstituts in Saarbrücken. Die Wahl Wolfs ist für 7. Dezember vorgesehen, der Amtsantritt für Anfang 2021. Zuständig für die Wahl ist nicht, wie im Saarland, der Landtag, sondern die Versammlung der Medienanstalt, in der Vertreter der gesellschaftlich relevanten Gruppen sitzen.