Diskussion in Saar-CDU Zukunft der Schuldenbremse – Peter Müller stellt sich mit Vorstoß gegen die Parteilinie

Analyse | Saarbrücken · Der ehemalige Ministerpräsident und Saar-CDU-Chef Peter Müller hält die Schuldenbremse in ihrer jetzigen Form nicht mehr für sinnvoll. Wie er das begründet und was CDU-Landeschef Stephan Toscani, der gänzlich anderer Meinung ist, dazu sagt.

Peter Müller stellt die Schuldenbremse in ihrer jetzigen Form infrage.

Peter Müller stellt die Schuldenbremse in ihrer jetzigen Form infrage.

Foto: Oliver Dietze

Das Wort des ehemaligen Ministerpräsidenten Peter Müller hat in der saarländischen CDU noch immer Gewicht. Bei Parteitagen wird er regelmäßig bejubelt, und als er bei Auftritten mal Dinge sagte, die sich kein führender Christdemokrat zu sagen wagt, hieß es hinter vorgehaltener Hand, Recht habe er ja schon...