1. Saarland
  2. Landespolitik

Bundesfinanzminister Scholz zu Sozialismusdebatte von Kühnert

Finanzminister Olaf Scholz bei der SZ : Juso-Chef hat mit Sozialismusdebatte Thema angestoßen

300 000 neue Wohnungen braucht Deutschland pro Jahr: So sieht es Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD). Rund ein Drittel davon sollte sozialer Wohnungsbau sein.

Mit der Sozialismus-Debatte habe Juso-Bundeschef Kevin Kühnert durchaus ein wichtiges Thema auch innerhalb der SPD angesprochen. Davon zeigt sich Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) überzeugt. Die Antwort darauf wertet Scholz aber als falsch. Demtensprechend äußerte er sich beim Besuch in der Redaktion der Saarbrücker Zeitung am Freitag (3. Mai). Es sei nicht das Ziel seiner Partei, Einschränkungen beim privaten Immobilienbesitz zu verfolgen, wie es der Vorsitzende der SPD-Nachwuchsorganisation in einem Interview vorgeschlagen hat.

Ungeachtet dessen brauche Deutschland jährlich 300 000 neue Wohnungen. Insbesondere in den Ballungszentren sei der Bedarf dringend. Ein Drittel davon sollte sozialer Wohnungsbau ausmachen. Zurzeit käme man aber auf lediglich 200 000 neue Wohnungen.

Scholz ist wegen des Auftakts zum Europawahlkampf seiner Partei in Saarbrücken zu Gast. Auch SPD-Chefin Andrea Nahles, SPD-Europaspitzenkandidatin Katharina Barley und Juso-Chef Kühnert sind in Saarbrücken.