1. Saarland
  2. Landespolitik

Bund deutscher Kriminalbeamter kritisiert Personalpolitik im Saarland

Polizei im Saarland : Kripo-Gewerkschaft kritisiert Arbeitsdruck – Einzelne Fälle kurz vor Verjährung

Seit Jahren volllzogener Stellenabbau bringt die Kriminalpolizei an die Grenzen der Belastbarkeit, kritisiert der Bund der Kriminalbeamten (BDK).

Die Personalsituation bei der Kriminalpolizei im Saarland stagniert auf unterstem Niveau. Das kritisiert der Bund der Kriminalbeamten (BDK). Daran ändere auch das für 2020 angekündigte Ende des Stellenabbaus nichts.

Die Kripo-Gewerkschaft weist dabei auf Ermittlungen hin, die oft kurz vor der Verjährung abgeschlossen werden. Gleichzeitig steige das Arbeitspensum im Bereich Cyberkriminalität. Durchsuchungen setzten oft nur verspätet ein. Diese Situation werde auf dem Rücken der Kollegen ausgetragen. Der Saarländische Rundfunk (SR) berichtet am Montag (29. Juli) von einem entsprechenden Brandbrief des BDK.