1. Saarland
  2. Landespolitik

Bündnis linker Parteien und Organisationen demonstriert an deutsch-französischer Grenze

Für Freigabe von Impfstofflizenzen : Bündnis linker Parteien und Organisationen demonstriert an deutsch-französischer Grenze in Saarbrücken

Bündnis linker Parteien und Organisationen demonstriert am Donnerstagnachmittag an der deutsch-französischen Grenze in Saarbrücken für die Lizenzfreigabe der Impfstoffe.

„So viele Menschen wie möglich müssen gegen das Coronavirus geimpft werden. Dafür brauchen wir ausreichend Impfstoff. Der Schutz der Menschen vor Covid19 muss dabei absoluten Vorrang haben vor den Gewinninteressen einer Handvoll Pharmakonzerne“, so Heinz Bierbaum. Deshalb müsse man die Lizenzen freigeben und die Impfstoff-Produktion ankurbeln, um weltweit Leben retten zu können.

Der Politiker eröffnet die Demonstration und begrüßt die Teilnehmer. Los ging es am Donnerstag (1. April) um 16.45 Uhr vor dem Hauptfriedhof in Saarbrücken. 20 Bürgerinnen und Bürger aus dem Saarland trafen sich dort, um ihren Sorgen kund zu tun. Neben der Europäischen Linkspartei, der Partei Die Linke, der Deutschen Kommunistischen Partei (DKP) und der Linksjugend ['solid] gehört auch die Linksfraktion im Saarländischen Landtag dem Bündnis an. Sprüche wie „Corona- Gegen neoliberale Krisenlösungen“ und „Wir setzen auf Solidarität“ zieren die Plakate und Schilder der Demonstranten. Mit dem Schlachtruf „Kein Profit mit Covid“ machen die Teilnehmer auf sich aufmerksam.

„Es müssen schleunigst alle gesetzlichen Möglichkeiten ausgeschöpft werden, um die Patentinhaber und Hersteller zur Vergabe der Lizenzen zu zwingen. Die Erforschung und Produktion der Impfstoffe wurden auch durch die Milliarden der Steuerzahlerinnen und Steuerzahler unterstützt, deshalb dürfen jetzt nicht nur ein paar Konzerne damit kräftig Kasse machen", sagt der Innen- und Rechtspolitiker Dennis Lander. Barbara Spaniol sieht das genauso. Das Virus stoppe vor keiner Grenze. „Alle haben ein Recht auf Gesundheit. Gesundheit ist keine Ware, deshalb sind Lösungen so wichtig. Wir müssen gemeinsam Lösungen finden“, so Spaniol.

Die französischen Demonstranten konnten die Grenze auf die deutsche Seite nicht überqueren. Da die Veranstaltung so kurzfristig geplant wurde, lagen wahrscheinlich keine Testergebnisse vor. Demnächst möchten die Demonstranten erneut zu einer Demonstration aufrufen.