1. Saarland
  2. Landespolitik

Bouillon will Kneipen, Restaurants und Spielplätze schließen

Corona-Krise : Bouillon will Kneipen, Restaurants und Spielplätze schließen

Im Saarland könnte die Gastronomie ganz zum erliegen kommen. Der Innenminister will weitere Einschränkungen. Es sei noch "seine persönliche Meinung".

Der saarländische Innenminister Klaus Bouillon (CDU) will das öffentliche Leben im Saarland weiter einschränken, um die Corona-Krise zu bekämpfen. Wie Bouillon am Montagmorgen der Saarbrücker Zeitung sagte, sollen nach seiner Vorstellung jetzt auch Kneipen und Restaurants geschlossen werden. Auch Spielplätze und Skater-Anlagen sollten gesperrt werden. Dies werde er heute Morgen in einer Schaltkonferenz der CDU-Landtagsfraktion vorschlagen. Es sei allerdings seine persönliche Meinung, die er jetzt durchsetzen wolle. Er halte es für sinnvoll, hier dem Beispiel von Berlin und anderen Bundesländern zu folgen.

Am Wochenende hätten sich im Saarland noch "Volksversammlungen" trotz der Corona-Sorge gebildet, kritisierte Bouillon. Wenn ein Tourismus-Land wie Spanien das unterbinde, müsse das auch das Saarland können, so Bouillon. "Es müssen sich jetzt alle zusammennehmen", sagte der Minister.