1. Saarland
  2. Landespolitik

AfD-Fraktionschef Josef Dörr will mehr deutsche Musik auf SR3 Saarlandwelle

AfD-Fraktionschef fürchtet „kulturelle Vereinnahmung“ : Dörr will mehr deutsche Musik auf SR3

Der AfD-Fraktionschef will, dass auf SR3 mehr Deutsch gesungen wird. Auch eine Quote könne er sich vorstellen.

Der Vorsitzende der AfD-Fraktion im Landtag, Josef Dörr, will sich im Rundfunkrat des Saarländischen Rundfunks für mehr deutschsprachige Musik im Programm von SR3 Saarlandwelle einsetzen. „Ich bin dafür, dass da deutsch gesungen wird“, sagte der 82-Jährige, „unter Umständen“ befürworte er auch eine Quote.

Er wolle die Wahl des neuen Intendanten zum Anlass nehmen, das Anliegen bei der nächsten Sitzung des SR-Rundfunkrates vorzutragen. Dörr sagte, ab und an könne auch mal ein französisches oder italienisches Lied kommen, „so viel Toleranz muss man schon haben“. Bei englischsprachigen Titeln müsse man aber eine „kulturelle Vereinnahmung“ befürchten. Er sei „radikal gegen diese Dauerberieselung“. Ihm gehe es nicht um sich selbst.

„Ich verstehe die Texte, ich habe Englisch studiert.“ Die meisten Hörer aber verstünden die Texte nicht. Ein SR-Sprecher sagte auf Anfrage: „Falls die Frage im Rundfunkrat gestellt wird, dann werden wir sie selbstverständlich auch dort beantworten.“