1. Saarland
  2. Landespolitik

Ärzte- und Apothekerkammer rufen auch jetzt noch zur Grippeimpfung auf

Trotz unauffälliger Influenza-Welle : Apothekerkammer: Grippe-Impfung immer noch sinnvoll

Viele saarländische Apotheken haben noch Grippe-Impfstoff übrig. Und der Präsident der Apothekerkammer des Saarlandes sagt: „Auch im Februar macht eine Influenza-Impfung noch Sinn.“

Wie die Apothekerkammer schon vor Kurzem mitteilte, habe im Oktober und November ein so großer Andrang auf die Impfungen geherrscht, dass der Impfstoff knapp wurde. Dann sei dringend nachbestellt worden, die Nachlieferungen seien aber zu spät angekommen. Im Saarland sind demnach noch über 7000 Impfdosen für die laufende Grippesaison verfügbar, bundesweit etwa eine Million.

„Während der Corona-Pandemie wird uns nur allzu bewusst, wie gut es ist, bewährte und erprobte Impfstoffe gegen gefährliche Erreger zu haben. Gerade die jährliche Grippeschutzimpfung ist sicher und gut verträglich. Auch im Februar macht eine Influenza-Impfung noch Sinn, denn die jährliche Grippewelle kann noch weit bis in den März hinein andauern“, sagt Manfred Saar, Präsident der Apothekerkammer des Saarlandes.

Das sieht die saarländische Ärztekammer ähnlich. Sie ruft laut einer Stellungnahme dazu auf, sich auch noch im Februar gegen Grippe impfen zu lassen. „Grundsätzlich ist durchaus noch eine Impfung sinnvoll – vor allem, wenn es wieder zu Lockerungen kommt und die Risiken nochmals steigen“, sagt Kammerpräsident Josef Mischo. Die Grippesaison dauere von der 40. Kalenderwoche (Anfang Oktober) bis zur 20. Kalenderwoche (Mitte Mai) und der Verlauf sei variabel.

In der laufenden Grippesaison habe das Paul-Ehrlich-Institut 25 Millionen Impfdosen freigegeben, der Apothekerkammer zufolge ein neuer Spitzenwert. Im Jahr 2019 wurden demnach 14 Millionen Impfdosen von Apotheken an Ärzte für Patienten abgegeben. Die jährliche Influenza-Welle beginne hierzulande meist zum Jahresbeginn. Die Infektionsschutzmaßnahmen im Zuge der Corona-Pandemie sorgten allerdings dafür, dass sie derzeit eher unauffällig verlaufe.