1. Saarland
  2. Landespolitik

Ab Montag Impfungen ohne Termin im Impfzentrum Saarbrücken möglich

Ab heute : Impfungen ohne Termin im Impfzentrum Saarbrücken möglich

Die Auslastung des Saarbrücker Impfzentrums liegt nur noch bei rund 60 Prozent. Die freien Kapazitäten werden deshalb jetzt für Impfungen ohne vorherige Terminvereinbarung genutzt.

Ab Montag (2. August) sind im Impfzentrum Süd am ehemaligen Messegelände in Saarbrücken Impfungen auch ohne vorherige Terminvereinbarung möglich. Das hat das Gesundheitsministerium mitgeteilt.

Die Auslastung des Impfzentrums in Saarbrücken liege derzeit bei rund 60 Prozent. Die freien Kapazitäten können durch die neue Möglichkeit optimal genutzt werden. Terminbuchungen sind trotzdem weiterhin online über das Impfportal www.impfen.saarland.de oder telefonisch über die Hotline möglich.

„Ein vollständiger Impfschutz ist der beste Schutz gegen das Corona-Virus. Daher bitte ich alle Saarländerinnen und Saarländer, das vielfältige und niedrigschwellige Impfangebot im Saarland anzunehmen. Nur gemeinsam gelingt uns der Weg aus der Pandemie,“ sagte Gesundheitsministerin Monika Bachmann.

Personen, die sich im Impfzentrum Saarbrücken impfen lassen, erhalten laut Mitteilung des Ministeriums Impfstoffe der Hersteller BioNTech und Moderna. Der seitens des RKI empfohlene Impfabstand für den Zweittermin liegt bei Moderna bei vier bis sechs Wochen, bei BioNTech bei drei bis sechs Wochen. Am Impfzentrum ist für Personen ohne Termin gegebenenfalls mit Wartezeiten zu rechnen.

Weitere Informationen zur Impfung findet man auf der Homepage www.impfen.saarland.de zu finden oder über die Impfhotline unter der Telefonnummer 0681 501 4422.