1. Saarland
  2. Landespolitik

500.000 Corona-Impfungen im Saarland - 100.000 davon in Arztpraxen

Zehn Prozent der Saarländer vollständig geimpft : Das ist der aktuelle Stand der Corona-Impfungen im Saarland

Das Saarland macht weiter Tempo beim Impfen: Bereits mehr als zehn Prozent aller Menschen im Saarland sind jetzt geimpft. Und auch die Zahlen für die nächsten Wochen stimmen optimistisch.

Sowohl mit den Zweitimpfungen als auch mit den Erstimpfungen liege man weiter über dem Bundesschnitt, teilte das saarländische Gesundheitsministerium am Mittwochmorgen mit. Pro Tag könnten jetzt dank der parallelen Verimpfung in Impfzentren und Arztpraxen mehr als 10 000 Impfungen durchgeführt werden. Erst- und Zweitimpfungen zusammengerechnet sind im Saarland mittlerweile fast 500 000 Impfungen verabreicht worden.

Optimistischer Ausblick

Außerdem seien mittlerweile mehr als zehn Prozent der Menschen im Saarland vollständig geimpft. Am Mittwoch, so das Ministerium, werde man die Marke von 100 000 Zweitimpfungen erreichen. In den kommenden Wochen rechne man mit bis zu 5400 Zweitimpfungen pro Tag in den Impfzentren. Bis Anfang Juni könne die Marke von 200 000 Zweitimpfungen erreicht werden. In den Impfzentren alleine seien bis zum 7. Juni rund 100 000 weitere Zweitimpfungen terminiert.

„Vergangene Woche haben die AstraZeneca Zweitimpfungen begonnen, die auf einen zwölf Wochenabstand terminiert waren. Zusätzlich werden am 17. Mai 2021 die rund 41.000 Zweitimpfungen des Sonderkontingents starten. Somit wird die Zahl der täglichen Zweitimpfungen deutlich steigen und die Herdenimmunität im Saarland mit großen Schritten weiter voranschreiten“, erklärte Gesundheitsministerin Monika Bachmann zu den aktuellen Zahlen. Ziel sei es weiterhin, in der Bevölkerung schnellstmöglich einen Impfschutz aufzubauen.

Kassenärztliche Vereinigung meldet Impferfolge in den Arztpraxen

Auch die saarländischen Arztpraxen melden am Mittwoch Erfolge. 105 533 Corona-Impfungen seien von 850 Ärzten im Saarland im Laufe der letzten fünf Wochen durchgeführt worden. Alleine am Dienstag, dem 11. Mai, erfolgten in den Saar-Praxen 8822 Impfungen, teilte die Kassenärztliche Vereinigung (KV) im Saarland mit. Nachdem die Impfungen in den Arztpraxen am 6. April beginnen konnte, könne diese Woche jetzt schon mit den ersten Zweitimpfungen begonnen werden.

Dennoch gibt es Raum zur Verbesserung, wie Dr. Joachim Meiser, der stellvertretende Vorsitzender des Vorstandes der KV Saarland, betont: „Wir brauchen Bestellmöglichkeiten generell ohne Mengenbegrenzung. Unsere Mitglieder können und wollen wesentlich mehr Impfungen durchführen, als es bisher möglich war. Und die Patienten möchten bei ihren Ärzten geimpft werden. Auch die Klarstellung der Empfehlung für AstraZeneca bei unter 60-Jährigen bei individueller Risikoakzeptanz wird zusätzlich Tempo bringen.“

Auf der Homepage der KV Saarland finden Sie eine Liste aller saarländischen Impfpraxen.