Land unterstützt Busbahnhof am Schengen-Lyzeum

Land unterstützt Busbahnhof am Schengen-Lyzeum

Perl. Das Saar-Umweltministerium unterstützt die Gemeinde Perl in ihrem Bemühen, den Öffentlichen Personennahverkehr zu verbessern. Mit 474 000 Euro fördert es im zweiten Finanzierungsabschnitt den Neubau eines zentralen Busbahnhofs am Schengen-Lyzeum in Perl. Die Gesamtkosten des Projektes mit Kreisel und Abbiegespur betragen 2,4 Millionen Euro

Perl. Das Saar-Umweltministerium unterstützt die Gemeinde Perl in ihrem Bemühen, den Öffentlichen Personennahverkehr zu verbessern. Mit 474 000 Euro fördert es im zweiten Finanzierungsabschnitt den Neubau eines zentralen Busbahnhofs am Schengen-Lyzeum in Perl. Die Gesamtkosten des Projektes mit Kreisel und Abbiegespur betragen 2,4 Millionen Euro. Im ersten Finanzierungsabschnitt hat das Ministerium bereits einen Zuschuss von 1,05 Millionen Euro gewährt. Der Bau eines zentralen Busbahnhofs wurde im Zuge der Erweiterung des Schengen-Lyzeums notwendig. Bis zu 1200 Schüler will das Lyzeum aufnehmen können. Die Gemeinde Perl hatte sich verpflichtet, für die entsprechende Verkehrsanbindung zu sorgen. Da 99 Prozent der Schüler den Schulweg mit dem Bus zurücklegen, sind zehn Haltepunkte notwendig."Unser Ziel ist es, das Saarland und langfristig den Großraum Saar-Lor-Lux zu einer Modellregion für nachhaltige Mobilität zu machen. Hierzu gehört maßgeblich der Ausbau des ÖPNV", so Ministerin Simone Peter bei der Übergabe des Zuwendungsbescheides an Perls Bürgermeister Bruno Schmitt. es

Mehr von Saarbrücker Zeitung