1. Saarland

Kurse sollen Leben in Rohrbacher Bürgerhaus bringen

Kurse sollen Leben in Rohrbacher Bürgerhaus bringen

Rohrbach. Nach Auffassung der Familien-Partei Deutschlands im Ortsrat Rohrbach soll das Bürgerhaus Rohrbach ein offenes Haus für alle Bürger sein. Sie bedauert, dass die in einem ersten Bauabschnitt renovierten Räume vielen Bürgern nur wenig oder noch gar nicht bekannt seien

Rohrbach. Nach Auffassung der Familien-Partei Deutschlands im Ortsrat Rohrbach soll das Bürgerhaus Rohrbach ein offenes Haus für alle Bürger sein. Sie bedauert, dass die in einem ersten Bauabschnitt renovierten Räume vielen Bürgern nur wenig oder noch gar nicht bekannt seien.Die Familien-Partei ist um eine Belebung des Bürgerhauses bemüht und greift die Anfrage eines ortsansässigen Malkurses auf, der nach Räumlichkeiten sucht, in denen die Kursteilnehmerinnen und -teilnehmer ihre Bilder ausstellen können. Petra Baltes, Fraktionsvorsitzende der Familien-Partei im Ortsrat, erklärt, dass es in Rohrbach viele Kunstkurse gebe, denen nach Auffassung der Familien-Partei die Möglichkeit angeboten werden sollte, Ausstellungen "Kunst von Rohrbacher Bürgern für Rohrbacher Bürger" in den Räumen des Bürgerhauses im Wechsel zu zeigen. Diese böten eine schöne Gelegenheit, die Menschen einzuladen, die Ausstellungen zu besuchen und gleichzeitig die Räumlichkeiten ihres Bürgerhauses kennen zu lernen.

Auch dem Vorsitzenden der CDU Rohrbach, Jörg Schuh, liegt das Bürgerhaus Rohrbach und dessen Nutzungsmöglichkeiten am Herzen. Daher hat er beantragt, dass die Stadt eine stundenweise Nutzungsgebühr festlegt und somit auch eine kurzzeitige Nutzung der funktionalen Räumlichkeiten ermöglicht.

Aufgrund der Anregung der CDU wurden die Räume des Bürgerhauses multimedial ausgestattet und verfügen neben Videoprojektoren (Beamer) auch über Internetanschlüsse. Die Anschaffung von Tafel-Schreibblöcken (Flipcharts) wurde beantragt. "Diese Räume sind ideal für Schulungs- und Weiterbildungsmaßnahmen", so Schuh. Von daher wird die VHS Rohrbach nun mit dem neuen Schuljahr in den Räumen des Bürgerhauses ihre Tätigkeiten aufnehmen und ihre Kurse anbieten. Mit der Möglichkeit, das Bürgerhaus stundenweise anzumieten, solle die Voraussetzung geschaffen werden, weitere Bildungsträger zu gewinnen und zusätzliche Veranstaltungen zu ermöglichen, erläutert Christine Sesar, Mitglied des Kulturausschusses des Stadtrates, und ergänzt: "Eine verstärkte Vermietung wird auch positiv zur Belebung der Ortsmitte in Rohrbach beitragen," red