Kunstprojekt "Kreislauf" geht in die letzte RundeKunstprojekt "Kreislauf" geht in die letzte Runde

Orscholz. Seit gut drei Monaten läuft das bisher größte Kunstprojekt des Bundes Bildender Künstler (BBK) Saar "Kreislauf" bereits im und um das Cloef-Atrium in Orscholz

 Die Projektgruppe des BBK freute sich sehr, den Katalog zur Ausstellung zur präsentieren. Von links: Anne Haring, Julia Baur, Monika Schrickel und Christoph Rammacher. Foto: Sylvie Rauch

Die Projektgruppe des BBK freute sich sehr, den Katalog zur Ausstellung zur präsentieren. Von links: Anne Haring, Julia Baur, Monika Schrickel und Christoph Rammacher. Foto: Sylvie Rauch

Orscholz. Seit gut drei Monaten läuft das bisher größte Kunstprojekt des Bundes Bildender Künstler (BBK) Saar "Kreislauf" bereits im und um das Cloef-Atrium in Orscholz. Skulpturen aus Holz im Außenbereich, Wechselausstellungen in den Innenräumen und Aktionen, bei denen Besucher den Künstlern bei der Arbeit über die Schulter blicken durften - vieles war schon zu sehen, doch bis zur Finissage am Samstag, 25. September, wird noch einiges passieren. Einen kleinen Ausblick gab das Organisationsteam bei der letzten Vernissage des Projekts am Sonntag. Die Ausstellungsstücke im Innenraum werden noch einmal wechseln (Bericht folgt). Der Künstler Michael Mahren wird diesen Sonntag, 22. August, zwischen 14 und 17 Uhr auf dem Cloef-Pfad in der Bewegung zeichnen. Start ist am Märchenpark Orscholz. Besucher sind herzlich eingeladen, ihm zu folgen und bei der Arbeit zu beobachten. Michael Mahren hat bereits mehrere Zeichnungen in der Bewegung geschaffen. "Es sind kurze Notizen, vergleichbar mit Stills, die verschiedene Situationen auf einem Blatt registrieren", beschreibt Mahren seine Zeichnungen. Doch eines ist bereits fertig: der Ausstellungskatalog. Die Projektgruppe stellte ihn während der Vernissage vor. Im Gegensatz zu sonstigen Ausstellungen, konnte er nicht bereits zum Beginn des Projekts fertig sein, denn: "Der Katalog sollte das ganze Projekt begleiten, nach Möglichkeit auch alle Aktionen beinhalten", erklärte Monika Schrickel, die Vorsitzende des BBK Saar. Mit vielen Bildern, die teilweise auch die Entstehung der Kunstwerke im Außenbereich zeigen, lädt der hochwertige Katalog zu einer spannenden Reise durch den fast fünfmonatigen Ausstellungszeitraum ein. syr