1. Saarland

Kunsthandwerk- und Gemäldeausstellung in Honzrath

Kunsthandwerk- und Gemäldeausstellung in Honzrath

Honzrath. Der Heimatverein Honzrath (HVH) hatte am Wochenende wieder zu einer Kunsthandwerk- und Gemäldeausstellung in die Mehrweckhalle eingeladen. Dabei bot die Mundartgruppe des Heimatvereins auch diesmal an ihrem Stand ihre Bauernvesper mit Hausmacherspezialitäten wie Blut- und Leberwurst, Schweinskäs, Schinken, Klarem und andere an

Honzrath. Der Heimatverein Honzrath (HVH) hatte am Wochenende wieder zu einer Kunsthandwerk- und Gemäldeausstellung in die Mehrweckhalle eingeladen. Dabei bot die Mundartgruppe des Heimatvereins auch diesmal an ihrem Stand ihre Bauernvesper mit Hausmacherspezialitäten wie Blut- und Leberwurst, Schweinskäs, Schinken, Klarem und andere an.

Glühwein und Pizza

Herrliche Strick- und Häkelsachen, Bastelartikel, Advents- und Weihnachtsschmuck, Mineralien präsentierte die Handarbeitsgruppe. Der Naturschutzverein hatte Vogelfutterhäuschen, Nistkästen, Glühwein, Pizza und Wildsuppe im Angebot. Werner Reinert, Vorsitzender des HVH, begrüßte am Samstagnachmittag nach dem musikalischen Auftakt durch die Gitarristin Traudel Lenhof die Künstler und Gäste, darunter auch den Schirmherrn Klaus Schumacher, stellvertretendes Vorstandsmitglied der Sparkasse Merzig-Wadern, den Ersten Kreisbeigeordneten Konrad Pitzius, Bürgermeister Erhard Seger und Ortsvorsteher Joachim Gratz.

Schirmherr Schumacher unterstrich in seinem Grußwort, dass für eine solche Ausstellung eine gute Zusammenarbeit zwischen Künstlern und Initiatoren erforderlich ist. "Ich bin von dieser Ausstellung begeistert, denn die Hobbykünstler zeigen mit ihren Werken ein buntes und vielschichtiges Bild all dessen, wozu sie in der Lage sind", erklärte er. Auch Bürgermeister und Ortsvorsteher lobten die Veranstaltung. Beim anschließenden Rundgang konnten viele schöne Gemälde und Fotos mit unterschiedlichsten Motiven, Bastelarbeiten aus verschiedenen Materialen. Schautafeln mit Texten und Bildern zu den Themen "60 Jahre Martinszug", "50 Jahre Hellwies" und "25 Todestag der Seherin Buchela" und anderes bestaunt werden. Der Erlös der gut besuchten Veranstaltung fließt tradtionell sozialen und karitativen Zwecken zu. nb