Kulturpark zeigt das religiöse Leben der alten Römer

Kulturpark zeigt das religiöse Leben der alten Römer

Bliesbruck-Reinheim. Die Jahres-Sonderausstellung im Europäischen Kulturpark Bliesbruck-Reinheim zeigt ab 1. Mai das religiöse Leben in römischer Zeit. Archäologische Funde zeugen von der Vielfalt römischer Rituale. Die einem römischen Haus nachempfundene Ausstellung lässt mit Illustrationen Opferrituale lebendig werden

Bliesbruck-Reinheim. Die Jahres-Sonderausstellung im Europäischen Kulturpark Bliesbruck-Reinheim zeigt ab 1. Mai das religiöse Leben in römischer Zeit. Archäologische Funde zeugen von der Vielfalt römischer Rituale. Die einem römischen Haus nachempfundene Ausstellung lässt mit Illustrationen Opferrituale lebendig werden. Präsentiert werden rund 150 römische Originale aus der Schweiz sowie zahlreiche weitere Originalfunde aus französischen und deutschen Museen. Die Ausstellung ist vom 1. Mai bis 16. Oktober täglich von 10 bis 18 Uhr zu sehen. Der Eintritt in den Kulturpark koste fünf Euro, ermäßigt 3,50 Euro. Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre haben freien Eintritt. Die Ausstellung kann ohne zusätzlichen Eintritt besichtigt werden. Kostenlose Führungen durch den Kulturpark in Deutsch und Französisch gibt es für Besucher mit gültiger Eintrittskarte an Sonn- und Feiertagen. Die nächste Besucherführung ist am 1. Mai. Führungen auf Französisch starten am Accueil in Bliesbruck, Führungen auf Deutsch am Museum Jean Schaub in Reinheim. Die Führungen starten jeweils um 15 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht nötig. redProgramm und weitere Infos unter Telefon (0 68 43) 90 02 11.

Mehr von Saarbrücker Zeitung